Inqa-Audit 2018-04-30T21:21:33+00:00

INQA-AUDIT

.Zukunftsfähige Unternehmenskultur – Inqa-Audit der Initiative Neue Qualität der Arbeit (Inqa)

Fachkräftemangel fängt zuallererst im Unternehmen an. Betriebe und Verwaltungen, die sich im Umgang mit ihren Mitarbeitern nicht zukunftsfähig aufstellen, scheitern langfristig. Krankenstände gehen nach oben, verursachen Arbeitsausfälle und führen zu großem finanziellen Schaden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter äußern sich negativ über den Betrieb, prägen damit ein nachhaltig schlechtes Image und schrecken potentielle Bewerber ab. Gefrustete Arbeitnehmer gehen in die innere Kündigung und bringen keine Arbeitsleistung mehr. Oder sie verlassen das Unternehmen gleich. Die Position ist vakant und kann oft nicht schnell nachbesetzt werden. Vom bisherigen Invest in die verlorenen Mitarbeiter ganz zu schweigen.

.Inqa-Audit wirkt nachhaltig

Lassen Sie es nicht so weit kommen. Bleiben Sie zukunftsfähig. Stellen Sie sich als vorbildliches, attraktives Unternehmen, als vorbildliche Verwaltung oder Institution auf. Das auf zwei Jahre angelegte Inqa-Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ der Initiative Neue Qualität der Arbeit (Inqa, www.inqa-audit.de) macht Ihr Unternehmen fit für die Zukunft. Es stellt durch eine ausführliche Mitarbeiterbefragung nicht nur den Status Quo Ihrer Unternehmenskultur fest, sondern geht als umfassende Entwicklungsmaßnahme weit darüber hinaus. Die Belegschaftsvertreter führen gemeinsam mit dem Arbeitgeber Verbesserungen in den personalpolitischen Handlungsfeldern Führung, Gesundheit, Chancengleichheit und Wissenstransfer herbei. Nach einem erfolgreichen Abschluss sind Sie berechtigt, die Auszeichnung „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ des Bundesarbeitsministeriums zu führen, die Sie öffentlichkeitswirksam in Richtung potentielle Fachkräfte vermarkten können.
Das Inqa-Audit ist nicht nur die umfassendste Maßnahme zur Unternehmenskultur in Deutschland, sondern die einzige, die von den Sozialpartnern gemeinsam getragen wird. Starke Partner des Audits sind außer dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales die Bertelsmann-Stiftung und Great Place to Work.

.Doris Goossens – Inqa-Prozessbegleiterin für Bayern und Baden-Württemberg

Als erfahrene Kommunikations- und Personalberaterin wurde Doris Goossens von der Initiative Neue Qualität der Arbeit damit betraut, Inqa-Audits zu begleiten. Sie führt die Prozessbegleitungen schwerpunktmäßig in Bayern und Baden-Württemberg durch, ist jedoch für Anfragen aus ganz Deutschland offen.

.Das Audit auf einen Blick:

  • es zeigt Ihnen ganzheitlich den Stand Ihrer Unternehmenskultur in den Handlungsfeldern Führung, Gesundheit, Gleichbehandlung und Wissenstransfer (Innovation) auf
  • motiviert Ihre Mitarbeiter und Betriebsräte, Unternehmenskultur aktiv mitzugestalten
  • wird von ausgebildeten und erfahrenen Prozessbegleitern begleitet
  • wird als qualitätsgesichertes Verfahren von den Sozialpartnern und Kammern gemeinsam getragen und ist damit einzigartig im Zusammenwirken der Sozialpartner
  • ist eine öffentlichkeitswirksame, renommierte Auszeichnung
  • bietet durch die Förderung des Bundesarbeitsministeriums ein sehr gutes Preis/-Leistungsverhältnis

.Der Ablauf des Inqua-Audits – Dauer: maximal 24 Monate

  • Vorbesprechung mit der Geschäftsführung zur Unternehmensstrategie
  • Gründung einer Projektgruppe aus Belegschaftsvertretern
  • Anonyme Mitarbeiterbefragung
  • Entwickeln von Maßnahmen in den Bereichen Führung, Gesundheit, Chancengleichheit und Wissenstransfer
  • Umsetzung der Maßnahmen
  • Abschlussbericht und öffentlichkeitswirksame Verleihung der Auszeichnung durch den/die Bundesarbeitsminister/in
  • Führen des Logos „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ für zwei Jahre. Danach Möglichkeit zum Reaudit

Die Kosten für das Inqa-Audit richten sich nach der Zahl der Mitarbeiter. Zum Standard-Inqa-Audit können Sie bei 3zam kommunikation ergänzende Zusatzmodule buchen.